Sonntag, 14. Januar 2018

Helfen, aber wie...

Ich habe das Internet durchforstet und es gibt viel zu wenig (aktuelle) Projekte, bei denen ich mich mit Handarbeiten einbringen kann. Selbstverständlich habe ich mir dazu noch ein paar Gedenken gemacht, Anfragen versendet und B-Pläne geschmiedet.

Bei der ganzen Suche habe ich jedoch 3 Projekte gefunden, die ich problemlos „nebenbei“ unterstützen kann:

1. Deckel gegen Polio (http://deckel-gegen-polio.de/) Diese Aktion sammelt Flaschen- und Getränke- und Quetschbeuteldeckel (bis 4 cm Durchmesser) sowie Überraschungseier. Diese werden dann recycelt um vom Erlös Polio-Impfungen zu bezahlen. Es gibt viele Sammelstellen in der Nähe, sodass es einfach ist sich zu beteiligen. Ein Versand per Post ist (bei einem normalen Haushalt) eher unwirtschaftlich. „Ein Kilo Deckel bringt einen Erlös in Höhe von ca. 0,30 Euro. Sofern das Porto den Erlös der Kunststoffdeckel übersteigt, würde eine Spende wirtschaftlich effektiver sein.“

2. Kronkorken-Sammelaktion (https://www.kronkorkensammelaktion.de/) Hier werden – wie der Name sagt – Kronkorken gesammelt. Immer zu Jahresbeginn werden diese dann zum Recyclinghof gebracht. Der Erlös geht komplett an die "Patientenhilfe Darmkrebs". Auch hier gibt es Sammelstellen, jedoch nicht so viele in ganz Deutschland.

3. Briefmarken für Ausbildung (https://www.kolping.net/so_koennen_sie_helfen/briefmarken_fuer_ausbildung.html) Ich weiß, dass Briefe mit Briefmarken immer seltener werden, aber die paar, die ankommen, werden dieses Jahr gnadenlos gespendet. Außerdem ist hier der Versand per Post im Vergleich zu den anderen Aktion eher günstig.

Mit diesen Kleinigkeiten kann man also ganz einfach helfen und gerade die ersten beiden Punkte lassen sich besonders auf Partys problemlos umsetzen ;)

Sonntag, 7. Januar 2018

Ich räume das Feld von hinten auf…

Einer meiner Vorsätze war etwas Neues auszuprobieren. Da ich schon länger mit „XXL-Garn“ geliebäugelt habe, habe ich es nun einfach mal ausprobiert.

Zu aller erst musste ich natürlich an das Garn kommen. Für eine kleine Decke von ca. 1 x 1 m benötigt man je nach Garn und Hersteller mindestens 1 kg (Angabe von einem Support-Mitarbeiter für Wolle mit der Nadelstärke 35). Der Preis liegt demnach bei 79,50 € und mehr. – Nach oben sind da keine Grenzen.

Um es zu testen wollte ich aber nicht so viel Geld ausgeben, also habe ich die „arme Leute Methode“ gewählt. Dazu habe ich vier Stränge Wolle (3 x weiß, 1 x bunt) mit einer Stärke von 4 zusammengehäkelt. (Damit mein „Faden“ lang genug ist, habe ich insgesamt 8 Knäuel (ca. 800 g) verarbeitet.) Das daraus entstandene Riesenknäuel hatte einen Umfang von 76 cm.


Dann habe ich fleißig drauflosgestrickt. – Mit den Fingern ist das schon etwas anderes als mit Nadeln. Vor allem musste ich hier besonders aufpassen, dass mir keine Masche verloren geht.


Das Ergebnis war dann eine bunte, dicke Kuscheldecke mit den Maßen 60 x 82 cm (also „etwas“ unter der Wunschgröße). Die Kosten hierfür lagen bei etwa 10 € und der Arbeitsaufwand bei zwei Fernsehabenden.


Alles in allem ein gelungenes Experiment!

Montag, 1. Januar 2018

Eine kleine Vorschau auf 2018

Auch für dieses Jahr habe ich mir viel vorgenommen. Da ich euch aber nicht langweilen will, kommen hier die (bisherigen) Highlights:

1. Art-Textildesign wird 10! Yey! Zu diesem wunderbaren Anlass werde ich mir noch etwas ganz besonderes überlegen.

2. Der bereits Anfang Dezember angekündigte Upcycling-Shop bei Dawanda wird online gehen. Bisher stecke ich noch in der Produktion, daher kann ich noch kein exaktes Datum nennen.

3. Es wird weitere Häkelanleitungen geben. Wie viele genau kann ich noch nicht sagen, aber ich möchte dieses Segment unbedingt ausbauen.

4. Ich möchte in diesem Jahr mehr für den guten Zweck machen und mich auf meine Weise einbringen. Ein paar Ideen habe ich schon, aber auch hier folgen die konkreten Infos erst, wenn es soweit ist. Selbstverständlich bin ich auch für Vorschläge offen, wenn Jemand eine Idee hat, wie/wo ich mich einbringen kann/soll.

5. Wie immer will ich einige neue Dinge ausprobieren und mich kreativ austoben. Als konkretes Projekt habe ich mir hier etwas mit „Riesengarn“ überlegt. Das juckt mir schon lange in den Fingern.

Das sind meine Vorsätze und ich hoffe sie alle umsetzen zu können. – Also drückt mir die Daumen!

Sonntag, 31. Dezember 2017

2017 geht zu Ende – Ein Rückblick

So kurz vor dem Jahresende habe ich noch zwei angefangene Projekte fertiggestellt:

1. Das Möbiusband als Babyspielzeug (Post vom 08.10.17). Es knistert und ist natürlich ein Geschenk für ein Nerd-Baby ;)


2. Das Cape für meine Prinzessin. Ich bin noch nicht 100%ig zufrieden, das liegt aber vermutlich mehr an meinem Anspruch als am Cape.


Und selbstverständlich werfe ich noch einen kurzen Blick zurück auf das vergangene Jahr. Ich habe (einschließlich diesem Beitrag) 62 Posts veröffentlicht.


Das meiste (aus gegebenen Anlass) betraf Projekte für meinen kleinen Sonnenschein. Es war ein schönes, aufregendes und produktives Jahr und ich freue mich schon darauf was 2018 uns bringen wird.

Sonntag, 24. Dezember 2017

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch und euren Lieben ein frohes Weihnachtsfest!


Bei mir fand die Bescherung etwas verfrüht statt (s. Bild) ;)

Sonntag, 10. Dezember 2017

Viel zu tun, so kurz vor „Jahresende“

Momentan ist viel los und ich werkel‘ auf verschiedenen Baustellen. Neben dem üblichen Weihnachts-Stress (Kekse backen, Geschenke kaufen/basteln,…) und dem normalen Alltagskram (Kochen, Putzen, Waschen,…), habe ich mich wieder in das eine oder andere Projekt gestürzt.

Hier ein paar Infos dazu:

1. Hausschuhe/Pantoffeln für die Prinzessin:
Ich habe verschiedene nette Anleitungen im Internet gefunden und ausprobiert, aber nie wurden sie so wie ich das wollte. Einige Schuhe waren zu klein, andere zu eng,… Also habe ich inzwischen schon den einen oder anderen Versuch gestartet mir selber eine Anleitung auszudenken… Mein erster Versuch war ganz nett, aber noch nicht „perfekt“, ich tüftle also weiter.


2. Ein Cape für die Prinzessin:
Auch hierfür habe ich noch keine Anleitung gefunden, die mir gefällt, also versuche ich ebenfalls mal „einfach so“ etwas „brauchbares“ auf die Beine zu stellen.


3. Ein neuer „Geschäftszweig“:
Wie der/die eine oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, beschäftige ich mich hin und wieder mit dem Thema „Upcycling“. (Hierzu hatte ich auch schon vereinzelt Artikel in meinem Shop.) Jetzt habe ich beschlossen das ganze etwas auszubauen und das eine oder andere Stück anzufertigen und (vermutlich via DAWANDA) zu verkaufen. Einen Teil des Erlöses werde ich dann für die Umwelt AG eines Dortmunder Gymnasiums für nachhaltige Projekte spenden.

Und nun noch ein kleines Update zur Kunstauktion vor 2 Wochen: Meine drei Bilder sind für insgesamt 110 € versteigert worden. Yey! Das ist zwar schon viel, aber noch ausbaufähig. Mal schauen, ob wir das im kommenden Jahr toppen können ;)

Sonntag, 26. November 2017

Amnesty Kunstauktion 2017

Nächstes Wochenende ist es soweit! Die 46. Kunstauktion von Amnesty International Bochum findet am 03.12.2017 statt. Die Galerie dazu ist schon online.


Wie immer sind viele schöne Bilder dabei. Meine Bilder haben die Katalognummern A6 , B6 und C5. Ich hoffe natürlich, dass meine Werke ein schönes neues Zuhause bekommen.